Etikettier­systeme

Vollautomatische Etikettenspender für den industriellen Einsatz

Entdecken Sie die volle Kraft

Diese Serie meistert härteste Aufgaben im Industriealltag. Und ist ideal für den Mehrschichtbetrieb. Vollautomatisch spendet die Maschine vorbedruckte Etiketten, Funktionsstanzteile und Folien bis zu einer Breite von 160 mm. Zuverlässig, kontinuierlich, sicher.

Etikettenspender einzeln und doppelt

  • Spendenbreiten bis 160mm
  • Rechts/links-Bauweise

Standardhandling

Bestehend aus zwei pneumatischen Bewegungen für Trennhub und Andrückhub. Der Andrückhub ist bis 350mm frei wählbar. Der Etikettierstempel ist für eine ebene Etikettieroberfläche ausgelegt.

Etikettenspender einzeln und doppelt

  • Spendenbreiten bis 400mm
  • Stationskonzept

Handlingsysteme mit drei oder mehr Bewegungen

Der Etikettierstempel wird auf die jeweilige Produktoberfläche angepasst, z.B. für gewölbte Oberflächen oder für Etikettierungen "über Eck".

Etikettenende-Vorwarnung

  • Sensor zur Überwachung des Etikettenrollendurchmessers
  • ermöglicht kurze Maschinenstillstandszeiten beim Rollenwechsel

Etiketten Zentriereinheit

  • pneumatische Einheit zum exakten ausrichten des Etikett auf dem Etikettierstempel
  • für präzise Etikettenapplikation z.B. bei DAE Membrane
  • Zentrierbacken sind antihaft-beschichtet

Rückziehbare Spendekante

  • zur Vereinzelung komplexer Etiketten und selbstklebenden Funktionsbauteile
  • hohe Präzision bei der Übernahme der Etiketten von der Trägerfolie
  • sehr gut geeignet für selbstklebende Dichtungen oder Schäume

    Download PDF

Vorteile

Mechanisch

  • sehr kompakte Bauform
  • lagenunabhängig integrierbar
  • konfigurierbar in drei Spendebreiten 54mm, 108mm, 163mm (weitere Spendebreiten optional auf Anfrage möglich)
  • rechts / links Bauweise für optimale Bedienung und Bestückung
  • optimale Zug- und Kraftverteilung am Etikettenband durch integrierte Tänzerrolle
  • ideal zur Verarbeitung von selbstklebenden Funktionsetiketten z.B. DAE Membrane oder selbstklebende Dichtungen und Schäume
  • Verarbeitung von komplexen Etikettenmaterialien durch innovatives Antriebskonzept
  • Integration in pneumatische, motorische oder robotergestützte Etiketten-Handlingssysteme möglich
  • hohe Verarbeitungspräzision durch optional integrierbare rückziehbare Spendekante und Etikettenzentriereinheit

  

Steuerung

  • IPC mit Betriebssystem Win 10 embedded
  • einfache und intuitive Bedienung
  • Schnittstellenunabhängig integrierbar z.B. ProfiNet, ProfiBus, TCP/IP, etc.
  • Anbindung an nahezu alle Industrie Steuerungen möglich z.B. Siemens S7, Beckhoff, etc.
  • Anbindung an firmenspezifische Netzwerke möglich z.B. VW VASS Standard, Daimler etc.
  • optional: integrierte E/A Funktionalität zur Steuerung des Etikettenhandling

Modelle: Serie 50

Spendebreite50 mm
Rollenaußen Ø300 mm
Abmessungen (L/B/H)355/215/400 mm

 

Spendebreite100 mm
Rollenaußen Ø300 mm
Abmessungen (L/B/H)355/215/400 mm

 

Spendebreite160 mm
Rollenaußen Ø300 mm
Abmessungen (L/B/H)610/350/530 mm

 

 

 

Technische Daten

Kerndurchmesser40/76/100 mm
Max. Außendurchmesser300 mm
Max. Etikettenbreite (Typabh.)160 mm
Stegbreite zur Synchronisationmin. 2 mm

 

Temperatur+5°C - +35°C
Luftfeuchtigkeit10 - 85%

 

HaftetikettenEmpfehlung durch topex
Elektrische DatenSpannung: 230 V
Frequenz: 50 Hz
SpendegeschwindigkeitMax.: 30 m/min
EtikettenerkennungOptisch über Lichtschranke
Option: kapazitiv bei transparenten Etiketten
Option: elektromechanische Abtastung
KontrolleinrichtungenEtikettenende/Trägerpapierriss
Steuerung 
  • 64-Bit CISC Quad-Core Mikroprozessor-Controller, in Kompaktgehäuse mit Steckanschlüssen,
  • schnellwechselbar in 1/2 19”-Gehäuse
  • 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher
  • 60 GB mSATA SSD-Festplatte mit 20 GB Speicherplatz zum Sichern
  • Integrierte Echtzeituhr
  • Integrierter Lüfter 5V DC
  • Übertemperaturschutz
 
Anzeige 
  • 7" TFT 1024 x 600 Pixel, Touchpanel Ausführung
  • Menügeführte Setup-Einstellungen
  • Fehler- und Warnhinweise im Klartext
 
Schnittstellen 
  • 2 serielle Schnittstellen (RS232)
  • 2 Gigabit RJ45 LAN-Schnittstelle (Ethernet)
  • 4 USB Schnittstellen
  • Option: Fernwartung über Teamviewer
  • 24V DC E/A-Schnittstelle zur übergeordneten Steuerung mit Status LEDs
 
Option SPS-Funktionen 
  • SPS-Einbaukarte für die Ablaufsteuerung von Applizierhandlingseinheiten
  • maximale Integration von 2 Karten in das Steuerungsgehäuse
  • 12 digitale Eingänge und 12 digitale Ausgänge pro Karte
  • Insgesamt 7 Pneumatikzylinder oder 6 Schrittmotoren (mit integriertem 24V DC-Leistungsteil) ansteuerbar  (Kombination beider Aktoren-Systeme möglich)
  • 24V Spannungsversorgung steuerungsintern oder kundenseitig konfigurierbar
 
Option Bus-Anbindungenüber externe Hardware-Schnittstellenumsetzer möglich, z.B. Profibus, Profinet, u.a.
Option Fremdsprache für TouchpanelanzeigeEnglisch im Standard enthalten
weitere Fremdsprachen auf Anfrage

 

Ansprechpartner

topex hilft persönlich 
und kompetent.

Timo Hirn (Vertriebsleiter)
Tel: +49 (0)70 26 / 93 16-28
E-Mail: t.hirn(at)topex.de
PLZ Gebiet 0,1,2 und Internationale
Anfragen (außer Österreich)
Marc Brunner
Tel: +49 (0)70 26 / 93 16-33
E-Mail: m.brunner(at)topex.de
PLZ Gebiet 3,4
Klaus Schwenkel
Tel: +49 (0)70 26 / 93 16-29
E-Mail: k.schwenkel(at)topex.de
PLZ Gebiet 5,8 (außer 88,89)
Andreas Flaig
Tel: +49 (0)70 26 / 93 16-22
E-Mail: a.flaig(at)topex.de
PLZ Gebiet 6,7,88,89 und Österreich
Markus Sterr
Tel: +49 (0)70 26 / 93 16-21
E-Mail: m.sterr(at)topex.de
PLZ Gebiet 9
Andreas Schönleber
Tel: +49 (0)70 26 / 93 16-34
E-Mail: a.schoenleber(at)topex.de
Fachgebiet E-Mobilität

 

Individuelle Lösungen

Was immer Sie wünschen.

 

Kontakt aufnehmen

Anwendungsberichte

Cookie-Einstellungen